Home
Home






News:
Events
 
Zur Zeit kein Eintrag vorhanden...
 
Parkplatz Messe Bozen
bei sämtlichen Heimspielen geöffnet! (3 Euro)
Sponsoren (Alle anzeigen)

Italien und Weltmeister Russland trennen sich 3:3-Unentschieden

  24.04.2010 - 21:29
 

Riesenüberraschung in der Bozner Eiswelle, wo die italienische  Eishockey-Nationalmannschaft gegen Weltmeister Russland ein 3:3-Unentschieden erreichen konnte. Nach dem 1:4-Niederlage  in Asiago am Freitag, gelang es den „Azzurri“ im zweiten Testspiel gegen die Russen einen 1:3-Rückstand aufzuholen und noch ein Remis zu erreichen. Die Treffer der Italiener erzielten vor 2700 Zuschauern der Pusterer Armin Helfer, Stefano Margoni und Nicola Fontanive, während für Russland Evgeny Skachkov, Konstantin Gorovikov und Vladimir Tarasenko erfolgreich waren.

Im ersten Drittel haben die Russen das Tempo diktiert. Ach einem Pfostenschuss von Nikolay Belov, brachte Evgeny Skachkov in der 17.32 Minute seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Zu Beginn des Mitteldrittels gelang Italien in Überzahl (NHL-Spieler Anisimov saß auf der Strafbank) der Ausgleich mit Armin Helfer, der ein Zuspiel von Borgatello zum 1:1 verwandeln konnte. Drei Minuten später erzielte Konstantin Gorovikov nach einer Unsicherheit von Günther Hell, der sonst eine ausgezeichnete Leistung bot und auch zum besten Spieler der Begegnung gewählt wurde, das 2:1. Den dritten Treffer erzielten die Russen 33 Sekunden vor der Drittelpause mit Vladimir Tarasenko. Italien steckte aber nicht auf und kam im Schlussdrittel in nur 65 Sekunden zum Ausgleich. Zuerst verkürzte Stefano Margoni auf 2:3, dann traf Nicola Fontanive nach einem schönen Konter von Armin Helfer zum 3:3-Endergebnis.

Italien wird auch die beiden nächsten Testspiele für die WM in Bozen bestreiten. Am 1. und 2. Mai ist in der Eiswelle Kasachstan zu Gast.

 

Italien - Russland 3:3 (0:1, 1:2, 2:0)

Italien: Günther Hell (Daniel Bellissimo); Michele Strazzabosco-Nicholas Plastino, Armin Helfer-Armin Hofer, Christian Borgatello-Hannes Willeit, Matt De Marchi; Max Oberrauch-Alexander Egger-Stefano Margoni, Roland Ramoser-Luca Ansoldi-Nicola Fontanive, Pat Iannone-Jonathan Pittis-Marco Insam, Luca Felicetti-Thomas Pichler-Stefan Zisser, Anton Bernard
Trainer: Rick Cornacchia

Russland: Sergey Bobrovskiy (Alexander Eremenko); Vitaly Atyushov, Kostantin Korneev, Denis Kulyash, Denis Denisov, Dimitry Vorobyev, Evgeny Biryukov, Nikolay Belov, Evgeny Ryasenskiy; Artem Anisimov, Evgeny Artyukhin, Evgeny Skachkov, Konstantin Gorovykov, Denis Parshin, Oleg Saprykin, Maxim Rybin, Alexander Svitov, Vladimir Tarasenko, Nikita Filatov, Anton Krysanov, Mikhail Varnakov
Trainer: Vyacyeslav Bykov

Schiedsrichter: Fabio Lottaroli, Glauco Colcuc (Benvegnù, Pardatscher)

Tore: 0:1 Evgeny Skachkov (17.32), 1:1 Armin Helfer (24.20), 1:2 Konstantin Gorovikov (27.21), 1:3 Vladimir Tarasenko (39.27), 2:3 Stefano Margoni (53.14), 3:3 Nicola Fontanive (54.19)

Strafminuten: Italien 8 - Russland 6


Evgeny Biryukov, Nicola Fontanive und Nikita Filatov
(Foto Max Pattis)

 


Günther Hell, Oleg Saprykin und Armin Hofer

 


Evgeny Skachkov und Anton Bernard

 

Zurück
 
 
 
Top© 2010 HC Interspar Bolzano Bozen Foxes | P.IVA: IT 01660880210 | Drucken | Impressum | Home