Home
Home






News:
Events
 
Zur Zeit kein Eintrag vorhanden...
 
Parkplatz Messe Bozen
bei sämtlichen Heimspielen geöffnet! (3 Euro)
Sponsoren (Alle anzeigen)

Italien hofft noch: Kasachstan 2:1 bezwungen

  16.05.2010 - 17:57
 

Die italienische Eishockey-Nationalmannschaft musste heute bei der WM in Mannheim gegen Kasachstan gewinnen, um noch weiterhin auf den Klassenerhalt in der Weltelite zu hoffen. Und so kam es auch: Die „Azzurri“ bezwangen Kasachstan 2:1 und feierten den ersten Sieg bei dieser WM. Am Dienstag könnten sie sich nun mit einem Sieg gegen die USA direkt retten, ohne auf das Ergebnis des zweiten Spieles zwischen Frankreich und Kaschstan abwarten zu müssen.

Coach Rick Cornacchia stellte erneut Daniel Bellissimo im Tor auf (Adam Russo back-up) und verzichtete in der Abwehr auf den Pusterer Armin Helfer. Im ersten Drittel war Italien zwar tonangebend, aber nie torgefährlich. Auch nicht in den beiden Überzahlspielen. Im Mitteldrittel kam dann Kasachstan besser ins Spiel, scheiterte aber immer wieder an Bellissimo. Die „Azzurri“ hatten Pech, als ein abgelenkter Schuss von Matt De Marchi an den Pfosten ging und als Ansoldi in Unterzahl, nach einem schnellen Konter mit Fontanive, knapp vergab. Italien musste im Schlussdrittel alles auf eine Karte setzen, doch nach 4.37 ging Kasachstan in Überzahl mit dem sehr starken Starchenko in Führung. Die „Azzurri“ reagierten sofort und glichen nach nur zwei Minuten mit einem Schuss von der blauen Linie von Bozen-Verteidiger Christian Borgatello zum 1:1 aus. In der 49.30 Minute erhöhte Mike Souza in Überzahl auf 2:1 und wenigen Sekunden vor Spielende hätte Giorgio De Bettin sogar noch den dritten Treffer erzielen können. Christian Borgatello wurde anschließend zum besten Spieler der Begegnung gewählt. Italien übersiedelt nun nach Köln, wo am Dienstag um 12.15 Uhr die USA Gegner sind.


Matt De Marchi


Italien - Kasachstan 2:1 (0:0, 0:0, 2:1)

Italien: Daniel Bellissimo (Adam Russo); Michele Strazzabosco-Nick Plastino, Stefano Marchetti-Christian Borgatello, Armin Hofer-Matthew De Marchi, Trevor Johnson; Giulio Scandella- Alexander Egger-Michael Souza, Roland Ramoser-Luca Amsoldi-Nicola Fontanive, Giorgio De Bettin-Patrick Iannone-Stefano Margoni, Max Oberrauch-Stefan Zisser-Manuel De Toni, John Parco
Trainer: Rick Cornacchia

Kasachstan: Vitaliy Yeremeyev (Alexey Kuznetsov); Maxim Semenov-Vladimir Antipin, Alexey Litvinenko-Alexey Vasilchenko, Roman Savchenko-Alexey Koledayev, Georgi Petrov; Konstantin Shafranov-Andrey Gavrilin-Alexandr Koreshkov, Dmitriy Dudarev-Roman Starchenko-Yevgeniy Bumagin, Andrey Spiridonov-Alexei Vorontsonv-Vadim Kraznoslabodtsev, Alexandr Shin-Talgat Zhailauov-Yevgeniy Rymarev, Ilya Solarev
Trainer: Andrey Shayanov

Schiedsrichter: Jari Levonen, Daniel Piechaczek (Anton Semionov, Miroslav Valach)

Tore: 1:1 Roman Starchenko (44.37), 1:1 Christian Borgatello (46.33), 2:1 Michael Souza (49.30)

Strafminuten: Italien 10 - Kasachstan 10

 

Ergebnisse Relegationsrunde

1° Spieltag
Frankreich - Italien 2:1
USA - Kasachstan 10:0
 
2° Spieltag
Italien - Kasachstan  2:1
USA - Frankreich 4:0

 

Tabelle Relegationsrunde

1. USA 6 Punkte (4:0)
2. Frankreich 3 (2:5)
3. Italien 3 (3:3)
4. Kasachstan 0 (1:12)

 

Zurück
 
 
 
Top© 2010 HC Interspar Bolzano Bozen Foxes | P.IVA: IT 01660880210 | Drucken | Impressum | Home