Home
Home






News:
Events
 
Zur Zeit kein Eintrag vorhanden...
 
Parkplatz Messe Bozen
bei sämtlichen Heimspielen geöffnet! (3 Euro)
Sponsoren (Alle anzeigen)

Chris D´Alvise neuer Center des HC Bozen

  28.07.2010 - 02:16
 

Mit der Verpflichtung von Chris D´Alvise ist der HC Bozen erneut auf dem Transfermarkt aktiv geworden. Der 24-jährige Stürmer aus dem kanadischen Mississauga hat zuletzt in der nordamerikanischen ECHL gespielt. In der vergangenen Saison hat er für Stockton Thunder 81 Spiele bestritten und kam dabei auf eine beachtliche Bilanz von 40 Treffern und 36 Assist. In den Planungen von Coach Adolf Insam wird er vermutlich die Rolle des Centers in der zweiten Linie einnehmen.

Der Kader des HC Bozen für die bevorstehende Saison nimmt immer mehr Gestalt an. Die Vereinsführung der Weiß-Roten hat nach den Vertragsverlängerungen von Christian Borgatello, Alexander Egger und David Ceresa, sowie den Verpflichtungen von Mika Lehtinen und Rosario Ruggeri nun sein Hauptaugenmerk auf die Offensivabteilung gelegt. Bei den Bemühungen, diesen Mannschaftsteil zu verstärken, baut Trainer Adolf Insam künftig auf ein neues Gesicht im italienischen Eishockey. Nämlich jenes von Chris D´Alvise, einem jungen Angreifer, der in Vergangenheit in der ECHL sein Können unter Beweis stellen konnte.

Der am 28. Januar 1986 in Mississauga in Ontario geborene Center hat seine Karriere in der größten Jugendliga seiner Region, der OPJHL, begonnen. In dieser Meisterschaft hat er es von 2003 bis 2005 für die Wexford Raiders auf insgesamt 91 Einsätze gebracht. Im Jahr 2005 wechselte D´Alvise in die NCAA zur Clarkson University, wo er vier Saisonen bleibt und in 145 Meisterschaftsspielen insgesamt 105 Punkte (49 Tore und 56 Assist) erzielt.


Chris D'Alvise

In der Saison 2008/09 hat er erstmals den Sprung aus der College League geschafft und in vier Spielen für die Cincinnati Cyclones erstmals Erfahrung in der ECHL gesammelt. In der vergangenen Spielzeit gelang ihm bei Stockton Thunder der große Durchbruch. Beim ECHL-Klub erzielte der 24-Jährige in 81 Spielen 76 Skorerpunkte. Mit diesen Leistungen erkämpfte er sich einen Platz im All-Star-Roster der ECHL.

Die etwas älteren Südtiroler Eishockeyfans werden sich an den Vater von Chris D’Alvise, Dan D’Alvise erinnern, der Anfang der 80er-Jahren zwei Saisonen in Meran gespielt hat. Von 1981 bis 1983 war Dan D’Alvise der torgefährlichste Spieler des HCM. In 74 Serie A-Meisterschaftsspielen brachte er es auf beachtliche 203 Skorerpunkte (95 Tore und 108 Assist).

 

Zurück
 
 
 
Top© 2010 HC Interspar Bolzano Bozen Foxes | P.IVA: IT 01660880210 | Drucken | Impressum | Home