Home
Home






News:
Events
 
Zur Zeit kein Eintrag vorhanden...
 
Parkplatz Messe Bozen
bei sämtlichen Heimspielen geöffnet! (3 Euro)
Sponsoren (Alle anzeigen)

Die Eishockey-Saison 2010/11 wurde offiziell vorgestellt

  21.09.2010 - 17:37
 

Wenige Tage vor Saisonbeginn haben der italienische Eissportverband (FISG) und der Eishockey-Ligaverband („Lega“) im Konferenzraum des Haus des Sports in Bozen die 77. Spielzeit der Serie A und die Meisterschaft der Serie A2 offiziell vorgestellt.

“Mit Stolz können wir heuer in die 77. Serie-A-Spielzeit gehen. Diese lange Tradition zeigt, dass wir trotz einiger Rückschläge im Stande waren, dem Eishockeysport ein großes Maß an Kontinuität zu geben“, ließ der Präsident des Eissportverbandes Giancarlo Bolognini verlauten.

Die Neuerungen

Die bevorstehende Saison wird einige Neuheiten mit sich bringen. In der höchsten Spielklasse betreffen diese Reformen die feste Anbringung von mehreren Kameras um das Spielfeld und die Neuregelung der Overtime und des Penalty-Schießens.

In der Regular Season wird die Overtime wie bisher über fünf Minuten gespielt, während in den Play-offs zehn Minuten an die reguläre Spielzeit angehängt werden. Sollte auch nach der Verlängerung kein Sieger feststehen, so werden künftig drei Penalty und nicht mehr deren fünf pro Team geschossen. Was das Finale betrifft hat man sich an der NHL ein Beispiel genommen und beschlossen, die Overtime so lange durchzuführen, bis ein Team den siegbringenden Treffer erzielt hat.


FISG-Präsident Giancarlo Bolognini

Der Videobeweis wurde hingegen eingeführt, um den Unparteiischen die Möglichkeit zu bieten, im Zweifelsfall strittige Szenen nochmal über die Kameraaufnahmen zu bewerten.

In der Serie A2 wird der Grunddurchgang in einer doppelten Hin- und Rückrunde gespielt. Anschließend werden die vier bestplatzierten Mannschaften in das Halbfinale um den Zweitliga-Titel einsteigen. Alle Play-off-Spiele werden im „best of seven“-Modus ausgetragen.


Der Italienpokal

An der diesjährigen Auflage des Italienpokals werden nur vier Mannschaften teilnehmen. Neben den Erstliga-Teams die nach der ersten Hin- und Rückrunde die vorderen drei Tabellenplätze einnehmen, wird auch der Tabellenführer der Serie A2 im „Final Four“ um den Titel spielen.


Die Schiedsrichter

Während des Grunddurchgangs werden an jedem dritten Spieltag vier Unparteiische auf dem Eis stehen. Mit dem Beginn der Play-offs wird dies in jeder Begegnung der Fall sein.

 

Zurück
 
 
 
Top© 2010 HC Interspar Bolzano Bozen Foxes | P.IVA: IT 01660880210 | Drucken | Impressum | Home